19. Januar 2022

Kann ein Magnolienbaum sprechen?

Hör doch, was dir Bäume zuraunen?

Veränderung und Wandel verursachen Schmerzen,
man kann versuchen sie zu lindern
oder zu kaschieren,
doch der Wandel ist unaufhaltsam,
so wie die Zellteilung ihren
eigenen Gesetzen folgt,
es helfen auch keine
kosmetischen Eingriffe,
es verzögert nur den Prozess.

Am 25.3.2020 hatte ich
eine Vision unterm  Magnolienbaum.
Er ist circa 70 Jahre alt und
hat in 2020 einen Monat früher
geblüht als sonst.
An diesem Morgen
waren alle Blüten erfroren
und es waren viele,
geschätzt viele, viele hunderte.
Und dann hatte ich
diese Stimme im Kopf,
die mir sagte,
das dauert so lang,
bis es wieder blühe.
Ich dachte dann,
das dauert bis April 2021.
Im April 2021 hat der Baum
keine Blüten gehabt.
Wenn meine Vision richtig ist,
dann erleben wir im April 2022
eine Veränderung.

Alles was man anderen an Unrecht antut,
es kommt wie ein Bumerang zurück.
Das glaube ich und das habe ich
auch schon oft erlebt.
Ich will hoffen,
dass meine These,
dass alles,
was mit reinem Herzen geschieht
vom Universum unterstützt wird.
Vielleicht ist es romantisch,
vielleicht ist es wahr.
In Zeiten der Digitalisierung
gibt es wenig Geheimnisse und
alles kommt ans Licht.
Früher oder später und
in unserer heutigen Zeit
kommt vieles früher.
Wir werden sehen was passiert,
wir werden es hören und
sehen und lesen können.
Möge Mut und Aufrichtigkeit
belohnt werden.
Ein gesundes und
sinnstiftendes Miteinander
kann nur nachhaltig zukunftsfähig sein,
wenn Menschlichkeit und
gesunder Menschenverstand
gesellschaftsfähig sind und
Denken und Nachdenken erwünscht ist.

Mögen alle unlauter getragenen
Masken fallen.
Amen.

© Manuela Engel-Dahan

#FreigeistigeStadtgedanken
#Großstadtphilosophie
#FreigeistigeWaldgedanken
#AlexmeetsKopernikus
#FormYourWorld
#SchafftdieAngstab
#MitLiebeaufweichen
#LockYourWorld
#gesunderMenschenverstand
#hundertrotwein
#frequenzmalerei
#schlosscamp
#weastborns