21. April 2022

Vorstellungskraft

Wer willst du sein ...

Der Schwan blickt uns an,
er hat keine Angst,
auch nicht vor dem großen Hund,
er weilt dort majestätisch,
ist einfach da,
voller Schönheit und Kraft,
nimmt wahr und schweigt,
bringt uns die Stärke und das
Selbstvertrauen ganz nah,
durch seine Erscheinung
in Würde und Stille.

Der Schwan berührt mein Herz,
ich spüre seine Pracht,
der Schönheit des Äußeren und
dem Schatz des Vertrauens
im Innern.
 
Der Glaube an das Gute
möge weiter in uns wachsen
und die Liebe in der Wahrnehmung
die Wunder erkennen lassen,
in uns und im Gegenüber.

Wir sind alle Schwäne,
wir brauchen keine Waffen mehr,
wenn wir einander mit Vertrauen
in Liebe betrachten und
einfach so annehmen,
wie wir sind.

Denn du bist ich
und ich bin du und
gemeinsam sind wir eins.
Sind wir nicht alle Schwäne,
einst hilflos und grau,
mit Liebe genährt und
Verständnis und Wertschätzung
aufgezogen und gewachsen zu
schönen, prachtvollen Schwänen?

Sieh dich selbst
mit Liebe und du wirst
in der Welt strahlen,
wie dieser Schwan.

© Manuela Engel-Dahan

#FreigeistigeStadtgedanken
#Großstadtphilosophie
#FreigeistigeWaldgedanken
#AlexmeetsKopernikus
#FormYourWorld
#SchafftdieAngstab
#MitLiebeaufweichen
#LockYourWorld
#gesunderMenschenverstand
#hundertrotwein
#frequenzmalerei
#roteherberge
#schlosscamp
#schlosspassow
#zauberhaftesschlosspassow